Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Die Deutsche Gesetzliche Unfall­ver­sicher­ung e.V. (DGUV) ist der Spitzen­ver­band der neun gewerblichen Be­rufs­genossenschaften und 24 Unfall­kassen in Deutschland.

Die Berufsgenossenschaften und Un­fall­kassen haben ca. 65 Millionen Ver­sicherte in rund vier Millionen Unter­neh­men. Sie leisten Prävention in den Be­trieben sowie Rehabilitation und Ent­schä­digung bei Arbeits-, Wegeunfällen und Berufskrankheiten. Die DGUV ver­tritt als Verband die Interessen der gesetzlichen Unfallversicherung. Sie erfüllt anspruchsvolle Aufgaben in Ver­waltung, Forschung, Bildung und Lehre. Die Vielfalt der Aufgaben spiegelt sich auch in unseren Beschäftigten wider: Rund 1.300 Menschen unter­schied­licher Professionen arbeiten bei der DGUV an 11 Standorten in Deutschland.

Im Referat „Datenschutzrecht“, Hauptabteilung Justitiariat (Allgemeines Recht) an unserem Standort Berlin bieten wir ab sofort unbefristet folgende Stelle an:

Referent/Referentin (m/w/d) Datenschutzrecht

Kennziffer 44-050


Aufgaben
  • Unterstützung der Leitung des Referates durch
    • Beobachtung und Beurteilung des Rechts des Datenschutzes für die DGUV und ihre Mitglieder, insbesondere Informationsaufbereitung/-weitergabe und Bearbeiten von Anfragen
  • Zusammenarbeit mit dem externen Datenschutzbeauftragten der DGUV
  • Wahrnehmung der Interessen unserer Mitglieder gegenüber dem BfDI und dem BAS
  • Vorbereitung und Erarbeitung von Stellungnahmen und Gutachten sowie Muster-Richtlinien für die Mitglieder
  • Erstellen und Halten von Vorträgen
  • Durchführung und Leitung von Seminaren, Arbeitsgruppen
  • Erstellen von Gremienunterlagen
  • Fertigen von Schreiben im außergerichtlichen und gerichtlichen Verfahren
  • Prüfung, Gestaltung und Verhandlung von Verträgen, insbesondere von Auftragsvereinbarungen, Prüfung und Mitwirkung bei der Erstellung von Formtexten

Profil
  • Idealerweise überdurchschnittlich abgeschlossenes zweites juristisches Staatsexamen und Kenntnisse im Datenschutzrecht oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • Alternativ abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Bachelor oder Diplom) mit juristischem Bezug, erstes juristisches Staatsexamen oder gleichwertige Kenntnisse und Fertigkeiten nachgewiesen durch mehrjährige praktische Berufserfahrung im Aufgabengebiet
  • Kenntnisse im Sozialdatenschutz wünschenswert
  • Erfahrung als Datenschutzbeauftragter/Datenschutzbeauftragte (m/w/d) bei einer öffentlichen Stelle von Vorteil
  • Hohe Dienstleistungsbereitschaft
  • Hohe Sozialkompetenz und Einsatzbereitschaft
  • Ausgeprägte Kommunikationsstärke
  • Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Eigenverantwortliche, gewissenhafte und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Gute Englischkenntnisse
  • Sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen

Wir bieten
  • Transparente Bezahlung: Ein sicheres Gehalt nach BG-AT (entsprechend TVöD) - je nach Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen Eingruppierung bis Entgeltgruppe 14 BG-AT (abhängig von der Qualifikation und der daraus resultierenden Aufgabenübertragung)
  • Vereinbarkeit und Inklusion: Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, z.B. durch flexible Arbeitszeiten, individuelle Teilzeit-Regelungen, mobiles Arbeiten, Kooperationen mit Kitas, Eltern-Kind-Büros
  • Sicherheit und Gesundheit: Ausgezeichnetes Corporate-Health-Management von ergonomischer Arbeitsplatzausstattung, Sport- und Bewegungsangeboten bis hin zu vielfältigen Schulungsmöglichkeiten
  • Tätigkeit mit Sinn: Einen abwechslungsreichen und interessanten Job rund um die Themen Sicherheit und Gesundheit, Prävention und Arbeitsschutz
  • Lebenslanges Lernen: Ein umfangreiches internes Fort- und Weiterbildungsprogramm für Beschäftigte und Führungskräfte
  • An die Zukunft denken: Abgesichert sein mit der Betrieblichen Altersvorsorge (VBL)